Zum Inhalt springen

Allgemein Quartier des Banques - Im Sog des Geldes

Der Bankenthriller «Quartier des banques – Im Sog des Geldes» spielt Anfang 2012, just in dem Moment, als die Schweizer Banken ins Visier der amerikanischen und französischen Justiz gerieten.

Legende: Video Quartier des banques - Im Sog des Geldes abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus Programmhinweis vom 19.09.2018.

Drehbuchautorin Stéphane Mitchell («On dirait le sud») und Regisseur Fulvio Bernasconi («Fuori dalle corde», «Miséricorde») erzählen vor diesem Hintergrund eine intime Familiengeschichte.

Der Direktor einer Genfer Privatbank liegt im Koma. Seine Schwester glaubt, dass er Opfer eines Verbrechens wurde und will die Schuldigen finden. Dabei legt sie sich mit der Bankenwelt und ihrer gesamten Familie an. Ein sechsteiliger Bankenthriller, der von RTS koproduziert wurde.

Paul Grangier – Direktor der Privatbank Grangier & Co. in Genf – wurde soeben zum Bankier des Jahres 2012 gewählt. Am Tag danach wird er bewusstlos aufgefunden. Die Ärzte vermuten, dass der Diabetiker sich aus Versehen eine Dosis Insulin zu viel gespritzt hat. Pauls Schwester Elisabeth glaubt nicht an diese These. Sie ist überzeugt, dass ihr Bruder Opfer eines Verbrechens wurde. Als einziger der drei Grangier-Geschwister hat sich Elisabeth nie für die Bank interessiert. Jetzt aber, von Paul bevollmächtigt, mischt sie sich ein. In erster Linie, um Paul im Vorstand der Bank zu ersetzen, vor allem aber, um dahinter zu kommen, wer ihren Bruder zum Schweigen bringen wollte. Bei den Recherchen unterstützt sie ausgerechnet ihr Exmann Luc, zu dem sie ein gespaltenes Verhältnis hat.

Frau vor PC am Telefon
Legende: Quartier des Banques - Im Sog des Geldes 2017 Laura Sépul als Elisabeth Grangier SRF/RTS/Jay Louvion

Gegenwind spüren Elisabeth und Luc von allen Seiten, vor allem aber von Grangier & Co. Der Familienanwalt Daniel Bartholdy empfiehlt Elisabeth, das Mandat abzugeben und ihm die Verantwortung für Pauls Posten zu übergeben. Und auch Elisabeths älterer Bruder will auf keinen Fall, dass seine Schwester im Familienunternehmen mitarbeitet. Schliesslich lässt auch Elisabeths Mutter sie im Stich. Nach und nach kommt Elisabeth aber dennoch der Wahrheit um Pauls Unfall auf die Spur

Eine Frau und drei Männer stehen als Gruppe auf Treppe
Legende: Quartier des Banques - Im Sog des Geldes 2017 v.l. Féodor Atkine als Maître Bartholdy, Arnaud Binard als Alexandre Grangier, Laura Sépul als Elisabeth Grangier und Stéphane Metzger als David Neri SRF/RTS/Jay Louvion

Die Hauptrollen sind mit Laura Sepul, Brigitte Fossey, Karim Barras, Lauriane Gilliéron, Stéphane Metzger, Arnaud Binard, Vincent Kucholl und Féodor Atkine besetzt. Barras wurde für seine Rolle mit dem Schweizer Fernsehfilmpreis ausgezeichnet.

Quartier des banques - Im Sog des Geldes

Folge 1
Als Paul bewusstlos aufgefunden wird, glaubt seine Schwester Elisabeth an ein Verbrechen. Ihr Bruder hat verfügt, dass sie seinen Posten im Vorstand der Familienbank übernehmen soll, falls ihm etwas zustösst. Das ärgert den ältesten Bruder Alexandre, denn er hat eigene Pläne mit Grangier & Co.
Folge 2
Elisabeths Einmischung in die Führung von Grangier & Co. verärgert ihren Bruder Alexandre und dessen Kumpel David, der sich Hoffnungen gemacht hat, bei der Bank als Partner einzusteigen. Elisabeth und Alexandre müssen aber zusammenarbeiten, als eine russische Mafiachefin ihre Schulden einfordert.
Folge 3
Jeanne will endlich wissen, warum ihre Eltern nicht mehr miteinander reden. Elisabeth lässt nicht locker: Wer ist für Pauls Unfall verantwortlich? Bei ihren Recherchen findet sie heraus, dass ihr Bruder eine Geliebte hatte. Die Mitarbeiter von Grangier & Co. bangen derweil um ihre Arbeitsplätze.
Folge 4
Auf ihrer Suche nach der Wahrheit über Pauls Unfall geht Elisabeth immer grössere Risiken ein. Weil sie mehr über Pauls Konten erfahren will, übernimmt sie die Leitung der Bank. Als sie vom Deal mit den Amerikanern erfährt, ist sie schockiert.
Folge 5
17.10.2018
Folge 6
24.10.2018