Andreas «Rebers muss man mögen»

Andreas Rebers traktiert sein Publikum respektlos mit Wahrheiten. Der Deutsche zeigt gerne seinen bissigen, aber gedankenscharfen Humor. Mit klassischem Kabarett haben seine Auftritte allerdings nichts zu tun. Andreas Rebers ist diesen Sonntag bei «Giacobbo / Müller» zu Gast.

Portrait von Andreas Rebers Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Andreas Rebers ist am Sonntag 21. Februar 2016 zu Gast bei «Giacobbo / Müller». SRF

Zusatzinhalt überspringen

Ausstrahlung

Sonntag, 21. Februar 2016, um 22.10 Uhr auf SRF 1.

Bei Andreas Rebers ist man sich nie sicher, ob er eine Story wirklich aufgeschrieben hat oder sie gerade improvisierend weiterspinnt. Ebenso oft kann es passieren, dass der Kabarettist sein Publikum auf falsche Fährten lockt. Denn erst im Nachhinein wird bewusst, wie bissig sein Humor und wie gross seine Lust an der Blossstellung ist.

Mit seinem Programm «Rebers muss man mögen» pfeffert er dem Publikum seine schonungslosen Wahrheiten entgegen. Subtil, aber mit Gedankenschärfe blickt er auf politische Themen und ein breites Gesellschaftspanorama.

Andreas Rebers

3:59 min, aus Arosa Humorfestival vom 13.1.2013

Andreas Rebers ist einer der vielseitigsten deutschen Kabarettisten und glänzt durch Querdenken und grosse Experimentierfreude. Durch den ihm eigenen respektlos-genialen Umgang mit allen denkbaren Themen gehört der gebürtige Niedersache seit vielen Jahren zu den Grössen des deutschen Kabaretts.

Sendung zu diesem Artikel