Regula Esposito als Helga Schneider

Seit bald 20 Jahren schlüpft die Zürcher Künstlerin Regula Esposito in die Rolle ihrer Bühnenfigur Helga Schneider. Mit Musikalität und Wortakrobatik ist das ehemalige Acapickels-Mitglied seit mehreren Jahren erfolgreich solo unterwegs.

Mit musikalischem Können und virtuoser Wortakrobatik hat Regula Esposito in «HELGA IS BAG» - ihrem ersten Soloprogramm - die Tiefen und Untiefen unzähliger Beutelwesen untersucht und ihnen und ihren Trägerinnen als Handtaschenanalystin neues Leben eingehaucht. Die Suche nach den inneren Werten wurde erfolgreich abgeschlossen, auch wenn sich das Mantra der Purseologie (engl. purse = Handtasche) allzu oft bewahrheitet hat: aussen Prada - innen nada!

Der Kampf gegen den biologischen Verfallsprozess

Jetzt wird es Zeit, in die äusseren Werte zu investieren. Helga Schneider wird fünfzig und sagt dem biologischen Verfallsprozess entschieden den Kampf an. Dabei ist sie nicht auf den Mund gefallen und bleibt ihrem Handtaschenanalyse-Motto treu: Lieber Auspacken als Einstecken.