Porträt Schweizer Radio und Fernsehen

Schweizer Radio und Fernsehen: Unter diesem Dach produzieren seit Anfang 2011 rund 2100 Mitarbeitende drei Fernseh- und sechs Radioprogramme sowie verschiedene Multimedia-Angebote.

Video «Unternehmens-Clip Schweizer Radio Fernsehen 2016» abspielen

Unternehmens-Clip Schweizer Radio Fernsehen 2016

2:30 min, vom 23.2.2016
Zusatzinhalt überspringen

SRF in 20 Fakten

SRF-Faltblatt «SRF in 20 Fakten»

Was leistet SRF für die Deutschschweiz? Erfahren Sie es auf einem Streifzug durch die SRF-Landschaft.

Mit vielfältigen und hochwertigen Programmen steht SRF im Dienst der Öffentlichkeit; die Inhalte richten sich an die gesamte Bevölkerung der Deutschschweiz. Als grösste Unternehmenseinheit der SRG SSR ist SRF fest in der Gesellschaft verankert.

Fit für die Medienzukunft

SRF ist am 1. Januar 2011 aus den bisherigen Unternehmen Schweizer Radio DRS und Schweizer Fernsehen hervorgegangen. Mit diesem Zusammenschluss antwortet SRF auf den technologischen Wandel in den Medien, das veränderte Nutzungsverhalten des Publikums sowie den begrenzten finanziellen Spielraum.

SRF produziert sechs Radio- und drei Fernsehprorgamme. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: SRF produziert sechs Radio- und drei Fernsehprorgamme. SRF / Gian Vaitl

Programmvielfalt

Den umfassenden, gesetzlich verankerten Leistungsauftrag setzt SRF auf verschiedenen Wegen um: mit sechs Radioprogrammen (Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF 3, Radio SRF 4 News, Radio SRF Musikwelle, Radio SRF Virus) und drei Fernsehprogrammen (SRF 1, SRF zwei, SRF info), einem ergänzenden Multimedia-Angebot (Website inklusive SRF Player, Teletext, Mobile-Services, Podcasts etc.) sowie dem Engagement für Swiss Satellite Radio (SSATR) und 3sat. Der Markterfolg der SRF-Angebote basiert auf ihrer publizistischen Qualität.

Im Sendegebiet zu Hause

Das Unternehmen SRF hat seinen Sitz im Hauptstudio Zürich Leutschenbach. Mit weiteren Hauptstudios in Basel, Bern und Zürich Brunnenhof sowie Regionalstudios in Aarau, Chur, Luzern und St. Gallen ist es im Sendegebiet breit abgestützt. Rund 60 Korrespondenten im In- und Ausland sorgen für Informationen aus erster Hand. Anfang 2016 beschäftigt das Unternehmen rund 2100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Programme von SRF richten sich an die Bevölkerung der Deutschschweiz mit ihren vielfältigen Bedürfnissen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Programme von SRF richten sich an die Bevölkerung der Deutschschweiz mit ihren vielfältigen Bedürfnissen. SRF / Dieter Seeger

Teil der SRG

SRF gehört als grösste Unternehmenseinheit zur SRG. Mit rund 6100 Beschäftigten, 17 Radio- und 7 Fernsehprogrammen sowie ergänzenden Multimedia-Angeboten ist die SRG das grösste Unternehmen für elektronische Medien in der Schweiz. Die SRG ist politisch und wirtschaftlich unabhängig. Als Non-Profit-Unternehmen finanziert sie sich zu rund 75 Prozent über Gebühren und zu rund 25 Prozent aus kommerzieller Tätigkeit. In den vier Sprachregionen bringt je eine Regionalgesellschaft die Anliegen der Bevölkerung in die SRG ein – in der Deutschschweiz ist dies die SRG Deutschschweiz.