Zum Inhalt springen
Inhalt

Qualität Auszeichnungen 2018

Preise und Auszeichnungen, die 2018 an Mitarbeitende, Redaktionen oder Angebote von SRF vergeben wurden, sind in der folgenden Übersicht zu finden.

Nationale Auszeichnungen 2018

DatumPreisAbteilungInstitution
29.10.2018
Mit dem diesjährigen Zürcher Radio- und Fernsehpreis werden zwei SRF-Produktionen ausgezeichnet. Der Radiopreis 2018 geht an Mariel Kreis für die Radio SRF 2 Kultur-Sendung «BABOOM!!! Eine kleine Musikgeschichte der Atombombe». Adrian Spring, der für die Webserie «Nr. 47» verantwortlich ist, erhält den diesjährigen Fernsehpreis.Kultur / Junge Zielgruppen
Zürcher Radio- und Fernsehpreis
, Link öffnet in einem neuen Fenster
06.10.2018Im Rahmen der Award Night des Zurich Film Festival (ZFF) findet am
Samstag, 6. Oktober 2018, bereits zum sechsten Mal die Preisverleihung
für den Treatment Award statt. Gemeinsam überreichen Güzin Kar und Urs
Fitze die Auszeichnung im Opernhaus Zürich an Maurizius Staerkle Drux
und Lenz Baumann.
KulturZFF, Link öffnet in einem neuen Fenster
29.09.2018Am 29. September 2018 wurde der «DOK»-Film «Der Wildheuer – Senkrecht über dem Urnersee» mit dem Katholischen Medienpreis 2018 ausgezeichnet. Die SRF-Produktion zeigt die Geschichte des Urner Bergbauers Sepp Gisler und seiner Tochter, die nach Sepps Tod die Aufgaben des Wildheuers übernimmt.KulturKatholischer Medienpreis
, Link öffnet in einem neuen Fenster
29.09.2018Am Samstag, 29. September 2018, wurde zum ersten Mal der Swiss Diversity Award in zwölf Kategorien verliehen. Der SRF-Moderator Robin Rehmann ging als Gewinner in der Kategorie Entertainment für seine publizistische Arbeit zu Diversität und Inklusion hervor.Junge Zielgruppen
Swiss Diversity Award
, Link öffnet in einem neuen Fenster
13.05.2018
Am Sonntag, 13. Mai 2018, hat die 44. Verleihung des Prix Walo stattgefunden. SRF gewinnt in drei Sparten. Die SRF-Krimireihe «Wilder» wurde gleich doppelt ausgezeichnet: als Beste TV-Produktion und Hauptdarstellerin Sarah Spale als Beste Schauspielerin. Die SRF-Koproduktion «Die göttliche Ordnung» von Petra B. Volpe gewinnt in der Kategorie Beste Filmproduktion. «Tatort»-Kommissar Stefan Gubser wurde zum Publikumsliebling 2017 erkoren.KulturPrix Walo
, Link öffnet in einem neuen Fenster
30.04.2018An der 20. Verleihung des Medienpreises Aargau/Solothurn wurden Alex Moser und Fiona Endres ausgezeichnet. Der Redaktor des «Regionaljournals Aargau Solothurn» Alex Moser gewinnt den Medienpreis in der Kategorie Radio bereits zum zweiten Mal in Folge. Fiona Endres, Reporterin der «Rundschau», ging in der Kategorie TV als Gewinnerin hervor. Die Preisverleihung fand am 30. April 2018 im Stadttheater Olten statt.CR TV, Regionaljournal Aargau Solothurn
Medienpreis Aargau/Solothurn
, Link öffnet in einem neuen Fenster
25.04.2018Drei Beiträge von Schweizer Radio und Fernsehen wurden am diesjährigen Swiss Press Award 2018 ausgezeichnet. Franziska Ramser, Redaktorin und Reporterin bei der «Rundschau», erhält den zweiten Platz für den Swiss Press Video Award. Den dritten Platz für den Swiss Press Video Award beziehungsweise den Swiss Press Radio Award belegen Pascal Weber, SRF-Nahost-Korrespondent, mit Diego Wettstein, Kameramann bei tpc, sowie Matieu Klee, Redaktor beim «Regionaljournal Basel Baselland».
CR TV,
Regionaljournal Basel Basellandschaft, tpc
Swiss Press Award 2018
, Link öffnet in einem neuen Fenster
12.04.2018
Der Best of Swiss Web Award zeichnete am 12. April 2018 in der Samsung Hall in Zürich das Websiten-Design «Die Zeitreise 50 Jahre Schweizer Hitparade» mehrfach aus. Das Projekt erhält Gold in der Kategorie Technology, Silber in der Kategorie Innovation und Bronze in der Kategorie Creation. Der älteste Web-Award Europas prämiert jährlich die attraktivsten Schweizer Web- und Mobiltechnologien.Fachredaktion Musik
Best of Swiss Web Award
, Link öffnet in einem neuen Fenster
24.03.2018Am diesjährigen Schweizer Filmpreis wurde der von SRF und der SRG koproduzierte Spielfilm «Blue My Mind» dreifach ausgezeichnet. Die Regisseurin Lisa Brühlmann konnte Trophäen in den Kategorien Bester Spielfilm und Bestes Drehbuch entgegennehmen. Ihre Protagonistin Luna Wedler erhielt für ihre Rolle als Mia den Preis für die Beste Darstellerin. Die Preise für den Besten Darsteller und die Beste Darstellung in einer Nebenrolle gingen an Max Hubacher und Jessy Moravec für ihre Interpretationen im Film «Mario», der ebenfalls von SRF und der SRG koproduziert ist. Weitere Auszeichnungen gingen an die SRF-Koproduktionen «Facing Mecca», «Airport», «Köhlernächte», «Die kleine Hexe» und «Almost There».KulturSchweizer Filmpreis
, Link öffnet in einem neuen Fenster
28.01.2018Im Rahmen der 53. Solothurner Filmtage werden Stephanie Japp und Marcus Signer für ihre Hauptrollen im SRF-Zweiteiler «Private Banking» sowie in der SRF-Krimiserie «Wilder» mit dem Schweizer Fernsehfilmpreis 2018 prämiert. Anna Schinz wird als Beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in «Private Banking» ausgezeichnet.Kultur
Schweizer Fernsehfilmpreis
, Link öffnet in einem neuen Fenster

Internationale Auszeichnungen 2018

DatumPreisAbteilungInstitution
23.10.2018Am Dienstag, 23. Oktober 2018, wurden zum 20. Mal die besten Produktionen des Jahres mit den Internationalen Eyes & Ears Awards ausgezeichnet. SRF durfte dabei sechs Preise entgegennehmen. Zweimal Gold gab es in den Kategorien Bester Programm-Vorspann: Sport und Beste(r) Social Spot bzw. Kampagne.Gestaltung und Marketing
Eyes & Ears Awads
, Link öffnet in einem neuen Fenster
21.10.2018Im Rahmen des diesjährigen Internationalen Bergfilm-Festivals Tegernsee 2018 ging die SRF-Produktion «Der Wildheuer – Senkrecht über dem Urnersee» von Beat Bieri als Gewinner in der Kategorie Lebensraum Berg hervor.KulturInternationales Bergfilm-Festival Tegernsee
, Link öffnet in einem neuen Fenster
18.10.2018Der Kabarettpreis Salzburger Stier 2019 geht für die Schweiz an Patti Basler, die schnellste satirische Protokollantin des Abendlandes. Für Österreich gewinnt Lisa Eckhart, und Deutschland ehrt das Liedermacher-Duo Simon und Jan. Ebenfalls ausgezeichnet wird Gerhard Polt mit einem «Ehrenstier».KulturSalzburger Stier
, Link öffnet in einem neuen Fenster
09.09.2018Gleich vier Preise für drei SRF-Koproduktionen gab es am Internationalen Festival für den Animationsfilm Fantoche. Gewonnen haben «Circuit» von Delia Hess, Samuel Patthey mit «Travelogue Tel Aviv» und doppelt ausgezeichnet wurde «SELFIES» von Claudius Gentinetta.KulturFantoche, Link öffnet in einem neuen Fenster
07.09.2018Der European Script Award (EBU) kürt das Drehbuch zur SRF-Serie «Seitentriebe» von Güzin Kar zum innovativsten Drehbuch des Jahres. Die Preisverleihung fand am Freitag, 7. September 2018, in Helsinki statt.KulturEuropean Script Award
, Link öffnet in einem neuen Fenster
18.06.2018Am Montag, 18. Juni 2018, wurden im Rahmen der New York Festivals World’s Best Radio Programs die besten Radiosendungen der Welt gekürt. Die SRF-Hörspielserie «Donjon» wurde gleich viermal prämiert: In den Kategorien Beste Regie und Beste Originalmusik wurde die Sendung mit Silber ausgezeichnet, in den Kategorien Bestes Hörspiel und Bester Sound mit Bronze.KulturNew York Festivals World's Best Radio Programs
, Link öffnet in einem neuen Fenster
08.06.2018Bei der diesjährigen Ausgabe des Hörspielfestivals Grand Prix Nova in Bukarest ist SRF zweifach ausgezeichnet worden. Der Hauptpreis bei den Langformen ging an die SRF-Produktion «Der Tag, an dem es 449 Franz Klammers regnete» von Gion Mathias Cavelty. Eine bronzene Trophäe gab es in der Kategorie Kurzhörspiel für «Das Vogelhaus» von Wolfram Höll.KulturGrand Prix Nova, Link öffnet in einem neuen Fenster
07.06.2018Am Donnerstag, 7. Juni 2018, hat die 31. Verleihung des CIVIS Medienpreises stattgefunden. Gleich zwei Beiträge von SRF gingen als Gewinner hervor. Monika Oettli wird für ihre Reportage «Verkauft, versklavt, missbraucht: Jesidinnen als Opfer des IS» mit dem CIVIS Radiopreis für lange Programme ausgezeichnet. Tama Vakeesan gewinnt mit ihrem YouTube-Videoblog «Tama Gotcha!» den CIVIS Online Medienpreis in der Kategorie Webangebote.CR/Radio, Junge Zielgruppe
CIVIS Medienpreis
, Link öffnet in einem neuen Fenster
07.05.2018Der Sonderpreis des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises für Fernsehjournalismus geht in diesem Jahr an die Sendung «Kulturzeit». Ein Format, bei dem Journalistinnen und Journalisten von vier Sendern aus drei Ländern täglich gemeinsam Kultur präsentieren, einordnen und hinterfragen. Abwechselnd moderieren die SRF-Moderatorin Nina Mavis Brunner, die ZDF-Moderatorin Vivian Perkovic, der ORF-Moderator Peter Schneeberger und die die ARD-Moderatorin Cécile Schortmann die 3sat-Sendung «Kulturzeit».Kultur / 3satHanns-Joachim-Friedrichs-Preis
, Link öffnet in einem neuen Fenster