Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Qualität Neue Publizistischen Leitlinien

Per 1. April 2021 hat SRF die Publizistischen Leitlinien von SRF der aktuellen Medienwelt angepasst und komplett überarbeitet.

Die Publizistischen Leitlinien bilden die verbindliche Grundlage für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei SRF direkt oder indirekt an der publizistischen Arbeit beteiligt sind. Sie sind das Koordinatennetz für SRF im Dienst der Öffentlichkeit – und somit Ausdruck der Werthaltung und des Selbstverständnisses, für welche alle Mitarbeitenden einstehen. «Die Publizistischen Leitlinien von SRF bilden einen wichtigen Teil der DNA unserer Arbeit», erklärt Lis Borner, Chefredaktorin Audio und Leiterin des Kernteams, das die neue Version der Publizistischen Leitlinien verfasst hat.

Um ein Medienhaus für alle zu sein, bespielt SRF die digitalen Kanäle gleichwertig wie die linearen. Entsprechend gleich hoch sind die Ansprüche an die publizistische Qualität. Dies erfordert wiederum Anpassungen in den entsprechenden Leitlinien.

Die Publizistischen Leitlinien regeln nicht alles detailgenau, sondern bieten auch einen nötigen Freiraum. Sie sind nie vollständig oder abschliessend. Vielmehr halten sie Grundlegendes fest, welches von den Mitarbeitenden fortlaufend hinterfragt, weiterentwickelt und der aktuellen Medienwelt angepasst werden soll.

In den kommenden Monaten werden die Publizistischen Leitlinien weiter angepasst und ergänzt. Im Herbst erscheint dann die Schlussfassung auch in einer gedruckten Version. Ab 2022 werden die Publizistischen Leitlinien in der Online-Version jährlich aktualisiert.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen