Wer kräftig böllern will, muss büffeln

An Silvester ist es wieder soweit: Hunderte von Feuerwerken erhellen den Schweizer Nachthimmel. Bis jetzt bekam man die grossen Sprengkörper ziemlich einfach in einem Fachgeschäft. Doch ab 1. Januar 2014 müssen Interessierte wegen neuer EU-Normen zuvor einen Kurs machen.

Wer zum Geburtstag, Nationalfeiertag oder Silvester nur einige kleinere Feuerwerke abfeuern will, kann aufatmen. Die Mehrzahl der im Detailhandel erhältlichen Feuerwerke können wie bis anhin ohne Spezial-Ausweis gekauft werden. Um aber Feuerwerke der Kategorie 4 – zum Beispiel grössere Batterien – zu kaufen, müssen Interessierte ab dem 1. Januar 2014 einen Kurs absolviert haben. Bei der Grossfeuerwerk-Ausbildung gibt es zwei verschiedene Stufen: den FWA- und den FWB-Kurs.

Zusatzinhalt überspringen

Auch wer einen Sprengausweis besitzt, muss den Kurs absolvieren. Der Feuerwerk-Kurs wird dann mit dem Sprengausweis im «Verwender-Ausweis» eingetragen. Für den Kauf von Kategorie 4-Feuerwerk braucht man ab dem 1. Januar 2014 also einen FWA- oder FWB-Verwenderausweis und einen Erwerbschein, den meist die zuständige Polizei ausstellt.

FWA-Kurs – für kleinere Feuerwerke

Dieser Kurs ist vor allem für Privatpersonen, die etwas grössere Feuerwerksbatterien oder ähnliches Feuerwerk abfeuern wollen. Der Kurs dauert einen Tag und kostet 500 Franken. Der erworbene Ausweis berechtigt dazu, Feuerwerkskörper bis maximal 50 Kilogramm Netto-Explosivstoffmasse (NEM) und mit einem Kaliber von maximal 75 Millimeter (3 Zoll) abzufeuern.

FWB-Kurs – für grössere Kaliber

Der FWB-Kurs ist vom interessierten Laien bis zum professionellen Pyrotechniker für alle interessant, die sehr grosse Feuerwerke planen, aufbauen und durchführen wollen. Er dauert eine Woche und kostet rund 4‘500 Franken. Wer diesen Kurs abschliesst, hat weder eine Mengenbeschränkung der Netto-Explosivstoffmasse (NEM) noch ist die Grösse des Kalibers eingeschränkt.

Wiederholungskurs obligatorisch

Bei bestandener Kurs-Prüfung erhalten die Teilnehmer den neuen Ausweis, der fünf Jahre gültig ist. Danach muss er in einem Halbtages-Kurs wieder aufgefrischt werden, der dann wieder für fünf Jahre gültig ist.

Video «Kurs für Pyrotechniker» abspielen

Kurs für Pyrotechniker

4:24 min, aus Schweiz aktuell vom 10.12.2013