Jetzt online: das Theaterspektakel zur Gottharderöffnung

Der Tunnel ging auf – und es tanzten die Dämonen, schwitzten die Mineure, jubelten die Pfaffen: Theaterregisseur Volker Hesse hat dem historischen Tag einen beeindruckenden Rahmen gegeben. Sehen Sie hier das Spektakel «Sacre del Gottardo» in voller Länge.

Zusatzinhalt überspringen

Beitrag zum Thema

Alter Mann in orangefarbenem Anzug und rotem Helm auf dem Kopf.

srf/matthias willi

150 Laiendarsteller probten in Erstfeld für die grosse Gotthard-Inszenierung von Volker Hesse – einige davon haben wir porträtiert: zum Artikel

Volker Hesse hat angerichtet: Mit grosser Kelle – und mit grossem Anspruch an seine Produktion: «Nebst allem Jubel möchte ich bei dieser Eröffnungsfeier vermitteln, dass der Fortschritt auch eine erschreckende Seite hat», sagte er im Vorfeld.

Ein Spektakel wie ein Rausch

Heute um 12 Uhr war klar: Jubel und Hintersinn gehen bei Hesse ohne weiteres zusammen. Er hat eine multimediale Bühnenshow geschaffen, die sich dem Thema Gotthard auf unterschiedlichste Arten nähert.

Beteiligt waren rund 600 Menschen: vom lokalen Schreiner bis zum internationalen Tänzer, Kutschenfahrer und Pyrotechniker, Laien und Profis. Unter Hesses Leitung haben sie der Gotthard-Eröffnungsfeier am Nord- wie am Südportal einen künstlerischen Rahmen gegeben. Plakativ und fantasievoll – und manchmal wie ein Rausch.

Eindrücke des Eröffnungsspektakels

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Mensch gegen Berg – Volker Hesses Spiel um Mythen und Mineure

    Aus Kulturplatz vom 1.6.2016

    Das «Jahrhundertprojekt» am Gotthard wird zur Eröffnung mit theatralen Mitteln gefeiert. Regisseur Volker Hesse ist Routinier im Umgang mit Schweizer Mythen. Er hat beim Einsiedler Welttheater und den Altdorfer Tellspielen inszeniert. Nun hat sein Spiel um Mythen und Mineure Premiere. Gleich an zwei Orten in der Nähe von Nord- und Südportal hat er seit eineinhalb Jahren seine Inszenierung mit rund 600 Darstellerinnen und Darstellern vorbereitet. Ein sinnliches Mammutprojekt zur Würdigung einer «gewaltigen industriellen Grossanstrengung». «Kulturplatz» hat Volker Hesse begleitet.

    Uta Kenter