Gorbatschow warnt vor Drittem Weltkrieg

Der sowjetische Ex-Präsident Michail Gorbatschow sieht die Welt an einem Wendepunkt der Geschichte. Im Exklusiv-Interview mit der «Rundschau» äussert er sich zum neuen Konflikt zwischen dem Westen und Russland – und lobt die Rolle der Schweiz.

Video «Gorbatschow warnt vor Drittem Weltkrieg» abspielen

Gorbatschow warnt vor Drittem Weltkrieg

7:47 min, aus Rundschau vom 17.9.2014

«Kreise, die an einer Aufrüstung interessiert sind, wollen den Anschein erwecken, dass die Lage beängstigend sei. Dabei wollen sie uns nur an den Gedanken eines neuen Krieges gewöhnen – eines Dritten Weltkriegs.» Michail Gorbatschow hat vor knapp dreissig Jahren mit seiner neuen Aussenpolitik das Ende des atomaren Wettrüstens eingeleitet.

Seit der Krise in der Ukraine geht wieder das Gespenst vom Gleichgewicht des Schreckens um in Europa. Letzte Woche hat Wladimir Putin eine neue atomare Interkontinentalrakete getestet.

«Putin wird provoziert»

Im «Rundschau»-Interview mit Susanne Wille zeigt Gorbatschow für Putin Verständnis: «Putin wird provoziert, den Rüstungswettlauf aufrechtzuerhalten – oder sogar noch anzuheizen. Die grösste Gefahr geht vom militärisch-industriellen Komplex aus.»

Schon vor mehreren Monaten habe er sich in einem Brief an die Präsidenten Obama und Putin gewandt und sie gebeten, die Kriegstreiber zu stoppen. Indirekt nimmt er insbesondere US-Präsident Obama in Schutz, der sich gegen ein militärisches Eingreifen in den Ukraine-Konflikt ausgesprochen hat: «Ich sehe, wie schwer es für Obama ist, er gilt als schwacher und nicht entscheidungsfreudiger Präsident, weil er am Schluss nicht so entscheidet, wie es der militärisch-industrielle Komplex will.»

Lob für Aussenminister Burkhalter

Die Sanktionen des Westens strapazierten die Geduld der russischen Politiker. Dagegen lobt Gorbatschow die Bemühungen von Bundespräsident Didier Burkhalter. Zwar trüge die Schweiz die Sanktionen teilweise mit, bemühe sich aber über den OSZE-Vorsitz aktiv um den Ausgleich zwischen den Konfliktparteien: «Es ist der richtige Weg, die Weltpolitik in eine andere Richtung zu drehen.»

Es gehe darum, gemeinsam Probleme zu lösen, denn die Welt sei voller Probleme: «Und doch will man uns wieder in ein Wettrüsten hineinziehen. Ich rufe die Menschen auf: Seid vorsichtig!»