1300 Kinder am Kinderfest Herisau

Feststimmung im Appenzell Ausserrhoder Hauptort Herisau: Die Schüler und Schülerinnen aus Herisau ziehen in festlicher Kleidung durch die Gassen.

Kinder in blauen T-Shirts und gelben Hütchen ziehen durch Herisau. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Big Ben am Palace of Westminster in London mitten in Herisau. SRF

Seit 1837 kennt Herisau das Kinderfest. Hintergrund war damals die Armut: Viele Familien konnten die Kinder nicht richtig ernähren. Die Herisauer Industrie spendierte deshalb den Kindern einmal pro Jahr ein Mittagessen. Seit 1960 wird das Kinderfest noch alle zwei Jahre durchgeführt.

Auch sonst hat sich das Fest im Laufe der Zeit gewandelt: Ein Umzug, verschiedene Vorführungen der Schulklassen oder ein Feuerwerk stehen auf dem Programm.

Man wolle heute die Kinder in die Programmgestaltung einbeziehen, sagt Tobias Rüesch von der Kinderfestkommission. So wurde das Motto «Kontinente» in einem Wettbewerb bestimmt.