Zürich ist das Mekka für Nachtschwärmer

Die Stadt Zürich ist mit ihrem Nachtleben zwischen Kulturszene, Clubs und Bars zum «Hotspot» der Ausgangsszene geworden. Jedes Wochenende kommen bis zu 100'000 Menschen aus der ganzen Schweiz und dem süddeutschen Raum nach Zürich, um zu feiern.

Langstrasse Nachts mit Menschen im Ausgang Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Langstrasse ist einer der grossen Treffpunkte für Nachtschwärmer. ZVG Stadt Zürich

Was passiert in der Nacht? Wie hört sich die Nacht an? Wo wird nachts gefeiert und wo gearbeitet? Das Nachtleben in der Stadt Zürich ist zu einem Wirtschafts- und Tourismusfaktor geworden. Zehntausende Menschen strömen Wochenende für Wochenende nach Zürich. Die Ausstellung «Nacht Stadt - Von Nachtschichten und Nachtschwärmereien» im Zürcher Stadthaus untersucht verschiedene Aspekte vom Leben in der nächtlichen Stadt.

Nachterleben in den Quartieren

Zürich hat auch nachts ganz unterschiedliche Gesichter. Diese spiegeln sich in den Quartieren. Die Ausstellung zeigt dieses andere Nachterleben in den Quartieren mit Videofilmen. Eingefangen wurden vier verschiedene Atmosphären einer Sommernacht im Quartier um die Langstrasse, in Altstetten, auf dem Zürichberg und um den Bellevue-Platz.

Die Stadt mit den Ohren lesen

Wenn die Nacht über die Stadt hereinbricht und es dunkel wird, zeigt sich nicht nur die Stadt in einem anderen Licht, auch wir Menschen verändern uns. Unsere Wahrnehmung ist nachts eine andere als am Tag. Das Sehen wird ungenauer, dafür der Hörsinn feiner. Die Ausstellung greift diese sinnliche Veränderung auf und lädt zu einem ungewohnten Zugang zur Stadt ein, zu einem «Nachtspaziergang». Eine Soundinstallation lehrt uns, wie man die Stadt nachts mit Ohren lesen kann.