Im Schatten der Burg Leben wie vor 500 Jahren

«Schweiz aktuell» nimmt sein Publikum vom 17. Juli bis 4. August mit auf eine Zeitreise ins Jahr 1517.

Video «Das passiert «im Schatten der Burg»» abspielen

Das passiert «im Schatten der Burg»

2:44 min, aus Schweiz aktuell vom 3.7.2017

Das Jahr 2017 ist ein symbolisches Jahr für das westliche Christentum. Vor 500 Jahren hat der Theologe Martin Luther mit seinen 95 Thesen die Reformation ausgelöst und eine Zeit des Umbruchs eingeläutet. «Schweiz aktuell» und Radio SRF 1 nehmen ihr Publikum diesen Sommer gemeinsam mit auf eine Zeitreise zurück ins Jahr 1517.

Bauernfamilie und Pilger erleben das spätmittelalterliche Leben

Im Schatten der Neu-Bechburg baut «Schweiz aktuell» diesen Sommer ein Bauernhaus aus dem 16. Jahrhundert. Darin wird eine Familie drei Wochen wie eine Bauernfamilie im Jahr 1517 hausen und muss in dieser Zeit von dem leben, was sie auf ihrem Acker erwirtschaftet. Gefragt sind Abenteuerlust, handwerkliches Können und Verhandlungsgeschick.

Logo des Sommerprojekts: Burg aus der Vogelperspektive Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Schatten der Burg – Leben vor 500 Jahren SRF

Auf den Alltag der Bauernfamilie und Pilger haben die Zuschauerinnen und Zuschauer von «Schweiz aktuell» per Onlinevoting unmittelbaren Einfluss: Zunächst geht es darum, wie viel Getreide, Suppenhühner oder Schillinge die Dietschis am Ende des Sommers auf der Burg abliefern müssen. Anschliessend wird das Publikum Tag für Tag Entscheide fällen, die sich auf das Leben im Jahr 1517 auswirken.

Pilgereise quer durch die Schweiz

Pilgerreisen gaben im ausklingenden Mittelalter Reichen, Armen, Jungen und Alten die Möglichkeit, zu reisen und die Fremde zu entdecken. Radio SRF 1 begleitet eine Gruppe von Pilgern, die zu Fuss quer durch die Schweiz reisen.

Auf ihrer Wallfahrt geniessen die Pilgerinnen und Pilger das mittelalterliche Gastrecht. Ihr Weg führt sie an verschiedenen «heiligen» Orten der Schweiz vorbei, an denen Pilgernde auf ihren Reisen Kraft schöpften. Gefragt sind Abenteuerlust, körperliche Fitness und die Neugier, die heutige Landstrasse auf eine neue Art zu entdecken.

«Burgherrin» Katharina Locher

Für «Schweiz aktuell» wird Katharina Locher das Living-History-Projekt präsentieren. Die Moderatorin führt nach der letztjährigen Entdeckungsreise am Gotthard zum zweiten Mal durch ein Sommerprojekt.

Sie begrüsst das Publikum vom 17. Juli bis 4. August jeweils von Montag bis Freitag jeden Abend nach 19 Uhr auf Neu-Bechburg. Auf der Burg vertieft sie in Gesprächen mit Experten diese Zeit des Umbruchs und beleuchtet verschiedenste Aspekte rund um das Leben der einfachen Leute im ausklingenden Mittelalter.

Sendungen zu diesem Artikel