Sendungsporträt

Aktionen, Emotionen, Reaktionen und Einordnungen – das „sportpanorama“ bringt Sonntag für Sonntag einen attraktiven Themen-Mix zum Sportangebot des Wochenendes. Jann Billeter und Matthias Hüppi sind die Gastgeber im Studio.

Screen der Sendung «sportpanorama» Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «sportpanorama» SRF

Zusatzinhalt überspringen

Sendeplatz

Sonntag, 18.15 Uhr, SRF zwei

Sonntag für Sonntag präsentiert das sportpanorama während über einer Stunde die wichtigsten sportlichen Höhepunkte des Wochenendes. Neben den bedeutendsten nationalen und internationalen Ereignissen werden regelmässig Reportagen, Portraits oder Hintergrund-Beiträge zu relevanten Themen ausgestrahlt und ergänzen auf diese Weise die aktuellen Sport-Zusammenfassungen. Fixer Bestandteil der Sendung ist ein Studiogast. Im Mittelpunkt steht die Vielzahl der Schweizer TopsportlerInnen: von Tennis-Superstar Roger Federer über Xherdan Shaqiri und Belinda Bencic bis hin zu Simon Ammann. Der vierfache Olympiasieger im Skispringen hält mit 14 Auftritten auch den Rekord an Studiobesuchen.

Fester Bestandteil des sportpanoramas ist ausserdem die Fussball-Super-League. Über diese beziehungsweise in erster Linie über die drei Sonntagsspiele wird jeweils ausführlich berichtet. Ruht die Meisterschaft, so bildet der Schweizer Cup oder die Nationalmannschaft jeweils einen Sendungs-Schwerpunkt.

Das sportpanorama ist eine Live-Sendung mit Publikum, die am Sonntagabend im Studio 6 von Schweizer Radio und Fernsehen in Zürich produziert wird. Erstmals ausgestrahlt wurde es am 8. Januar 1977 – damals noch am späten Samstagabend. 1993 wurde der Sendeplatz gewechselt, seither ist das sportpanorama jeweils am Sonntag von 18.15 Uhr bis 19.20 Uhr programmiert. Über 300‘000 Sportfans an den Bildschirmen und 130 Zuschauer im Studio sind jeweils live dabei. Wer einmal die Sendung vor Ort miterleben möchte: in der rechten Spalte auf dieser Seite gibt es weitere Informationen.