Erneut Verletzte beim Turnfest - Wettkämpfe werden fortgesetzt

Ein heftiges Gewitter mit Sturmböen hat am Donnerstag das Eidgenössische Turnfest in Biel heimgesucht. Das Unwetter forderte 39 Verletzte, darunter auch 6 schwer verletzte Personen. Die Wettkämpfe wurden am Freitag fortgesetzt.

Video «Sturm tobt über Turnfest» abspielen

Sturm tobt über Turnfest

5:37 min, aus 10vor10 vom 20.6.2013

6 Personen wurden durch das heftige Unwetter an Kopf oder Rücken schwer verletzt. Insgesamt 39 Personen erlitten Blessuren. Der Sturm fegte - wie schon vor einer Woche - am Donnerstag gegen 18:00 Uhr über das Festgelände in Biel.

Stürmböen der Stufe 3, Hagel und starker Regen verwüsteten Verpflegungsstände und wirbelten Zeltplachen durch die Luft. Der nur wenige Minuten wütende Sturm zog erheblichen Sachschaden nach sich.

Wettkämpfe werden fortgesetzt

Die Wettkämpfe des Turnfestes wurden abgebrochen und die Menschen wurden via verschiedene Kanäle umgehend dazu aufgefordert, das Gelände sofort zu verlassen und sich schnellstmöglich in Sicherheit zu begeben.

Am Freitagmorgen wurden die Wettkämpfe fortgesetzt. Dabei kann es wegen der beschädigten Infrastruktur jedoch zu Verzögerungen kommen.