Van der Graaff verpasst Podest knapp

Laurien Van der Graaff ist beim Weltcup-Sprint in Lenzerheide auf den starken 4. Platz gelaufen. Es ist das zweitbeste Ergebnis in der Karriere der Schweizerin. Bei den Männern siegte der Amerikaner Simeon Hamilton.

Video «Langlauf, Weltcup Lenzerheide, Sprint-Final der Frauen» abspielen

Sprint-Final der Frauen («sportlive», 31.12.2013)

1:28 min, vom 31.12.2013

Van der Graaff musste sich beim Wettkampf in der Skating-Technik nur den Norwegerinnen Ingvild Oestberg und Astrid Jacobsen sowie der Deutschen Denise Herrmann geschlagen geben. Den Viertel- und Halbfinal hatte sie jeweils souverän überstanden.

Ihr Weltcup-Bestergebnis bleibt der 3. Rang beim Sprint vor zwei Jahren in Düsseldorf.

Tambornino im Halbfinal

Bester Vertreter des Schweizer Männer-Teams war Eligius Tambornino, der es in den Halbfinal schaffte, dort aber chancenlos blieb. Er und Jöri Kindschi, der in Tamborninos Viertelfinal-Heat Fünfter wurde, haben dank einem Top-25-Platz nun die Hälfte der Selektionskriterien für Sotschi geschafft.

Sprint-Final der Männer («sportlive», 31.12.2013)

1:25 min, vom 31.12.2013

Den Sieg sicherte sich Simeon Hamilton (USA) vor Alex Harvey (Ka) und Martin Johnsrud Sundby (No). Harvey bleibt damit Leader in der Tour-de-Ski-Wertung.

Am 1. Januar stehen in Lenzerheide mit 15 km (Männer) bzw. 10 km (Frauen) klassisch weitere Wettkämpfe auf dem Programm.