Daniel Hubmann siegt auch in Liestal

Daniel Hubmann hat am OL-Weltcupfinal in Liestal das Rennen über die Mitteldistanz gewonnen. Der Thurgauer, der bereits als Weltcup-Gesamtsieger feststand, setzte sich überlegen vor Teamkollege Florian Howald durch. Bei den Frauen belegte Judith Wyder Rang 2.

Video «OL: Weltcup-Final in Liestal, Mitteldistanz» abspielen

Hubmann dominiert Mitteldistanz

1:59 min, aus sportaktuell vom 4.10.2014

Daniel Hubmann wies nach 6,6 Kilometern einen Vorsprung von 1:45 Minuten auf Florian Howald auf und feierte seinen 23. Weltcupsieg. Der Däne Sören Bobach wurde 3.

Mit Andreas Rüdlinger (5.) und Andreas Kyburz (10.) kamen zwei weitere Schweizer unter die Top-10. Mitfavorit Fabian Hertner wurde disqualifiziert.

Wyder knapp geschlagen

Äusserst knapp war die Entscheidung bei den Frauen. Judith Wyder musste sich der Dänin Ida Bobach nur um 9 Sekunden geschlagen geben. Die Bernerin verpasste den Sieg wegen eines Fehlers kurz nach dem 10. Posten.

Die Schweizerinnen unterstrichen aber, dass sie das weltbeste Team stellen: Hinter Emma Klingenberg (Dä) belegten Sabine Hauswirth, Sara Lüscher und Julia Gross geschlossen die Ränge 4 bis 6. Sarina Jenzer wurde 9.

Tove Alexandersson (Sd) sicherte sich mit einem 7. Rang den Sieg im Gesamtweltcup.