Wetterbericht

« Stürmisch und teils nass. Schneefallgrenze in tiefe Lagen sinkend. Morgen länger trocken. »
Ivo Sonderegger
SRF Meteo Ivo Sonderegger
  • Dienstag, 28. Februar 2017, 12:00 Uhr

Allgemeine Lage

Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Meteosat Satellitenbild, Infrarotkanal.

Über den Britischen Inseln liegt ein umfangreiches Tiefdrucksystem. Es lenkt heute zwei Kaltfronten zur Schweiz. Ein kleines Randtief sorgt am Nachmittag zudem für Sturmböen. Im Süden staut sich viel Feuchtigkeit. Am Mittwoch kommt im Süden Nordföhn auf. Im Norden unbeständiges Westwindwetter.

Prognose bis Mittwochabend

Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

Am Nachmittag stark bewölkt. Aus Westen aufkommende, teils kräftige Niederschläge und starke Windböen: 70 bis lokal 100 km/h, auf den Juragipfeln 120 km/h. Lokal Blitz und Donner möglich. Am Abend und in der Nacht Schnee- und Graupelschauer bis in tiefe Lagen. 5 bis 9 Grad. Am Morgen wieder verbreiteter nass, Schnee ab 400 bis 600 m. Um 3 Grad. Tagsüber lange trockene Phasen mit vor allem am Nachmittag gebietsweise Regen. Bis in die Nacht auf rund 1300 m steigende Schneefallgrenze. 8 Grad, weiterhin kräftiger Westwind.

Voralpen und Alpen mit Wallis

Am Nachmittag viele Wolken und verbreitet wieder Niederschläge. Schneefallgrenze bis in die Nacht verbreitet gegen rund 500 m sinkend. Höchstwerte 5 bis 9 Grad. Morgen wechselnd bis stark bewölkt. Am Morgen noch verbreitet nass. Im Tagesverlauf noch ab und zu Niederschlag mit längeren trockenen Phasen. Schneefallgrenze bis zur Nacht auf 1300 bis lokal 1800 m steigend. Rund 8 Grad und an den Voralpen und auf den Gipfeln weiterhin kräftiger Westwind.

Tessin und Engadin

Heute meist stark bewölkt. Vom Nordtessin über das Misox bis ins Puschlav kräftige Niederschläge, Schnee ab 700 bis 1000 m. Teils winterliche Strassenverhältnisse. Sonst zeitweise nass und teils trocken. Im Südtessin Schneefallgrenze auf rund 1200 m. Im Tessin 7 Grad, im Engadin 2 bis 5 Grad. Morgen im Mittel- und Südtessin ziemlich sonnig und bis 14 Grad. Vom Nordtessin bis ins Engadin teilweise sonnig und am Morgen stellenweise nass. 1 bis 5 Grad. Am Vormittag mässiger Nordföhn.

Aussichten bis Sonntag

Alpennordseite und Wallis

Am Donnerstag zunächst verbreitet Niederschlag, Schneefallgrenze bis 800 m sinkend. Tagsüber allmählich trocken und vor allem im Flachland und inneralpin zunehmend Sonnenschein. Bis 12 Grad. Abflauender Wind. Am Freitag ziemlich sonnig. Rund 15 Grad. In den Alpen mit starkem Föhn bis 19 Grad. Am Wochenende detaillierter Wetterverlauf unsicher. Zunächst noch häufig sonnig. Dann allmählich Föhnende und gebietsweise Niederschlag. Weiter mild.

Alpensüdseite und Engadin

Am Donnerstag häufig sonnig. 14 Grad. Vom Nordtessin bis ins Engadin zunächst noch dichte Wolken aus Norden, am Nachmittag zunehmend sonnig. Im Engadin 2 bis 7 Grad. Am Freitag rasch bewölkt und aufkommende Niederschläge. Schnee ab 800 bis 1300 m. Im Engadin teils sonnig, 4 bis 8 Grad. Am Wochenende vom Tessin bis ins Puschlav weiterhin bewölkt und zeitweise nass. Im Engadin noch sonnige Phasen und ebenfalls Niederschlag möglich. Ähnliche Temperaturen.

Archiv