Zürich als Mekka der digitalen Welt

Zürich soll zu einem wichtigen Ort auf der digitalen Landkarte werden. Ein Ort, wo technische Entwicklungen erfunden und vermarktet werden. Dazu beitragen will das «Digital Festival», eine Art Messe für digitale Technologie.

Logo am «Digital Festival» in Zürich Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zürich widmet sich der digitalen Zukunft. Am «Digital Festival» wird über die kommenden Herausforderungen referiert. digitalfestival

Zürich ist nicht das Silicon Valley. Es könnte es aber werden. Zumindest wenn es nach einem der Festival-Gründer, Jonathan Isenring, geht: «Wir haben noch Mühe mit der Kommerzialisierung der Forschung, der Ideen. Das können wir verbessern, wenn wir die Leute zusammenbringen.»

Sich austauschen, Wissen und Erfahrungen teilen, das ist die Idee des Festivals. Mitmachen sollen alle, und zwar vom jungen Tech-Freak über den Start-up-Gründer bis zu den heute schon ganz Grossen im Markt. Zum Beispiel Spotify, eine der beliebtesten Musik-Apps im Internet mit einem geschätzten Marktwert von drei Milliarden Franken.

Zum ersten Mal findet auch der «HackZurich» im Rahmen des «Digital Festival» statt. Europas grösster Programmier-Marathon zieht mittlerweile 550 internationale Spezialisten, Programmierer und Ingenieure an. Ihr Ziel: Innerhalb von 40 Stunden einen funktionierenden Prototypen entwickeln.