«10vor10» vom 19.1.2017

Beiträge

  • FOKUS: Grosse Hoffnungen in Donald Trump

    Morgen zieht Donald Trump in das Weisse Haus ein. In Washington laufen momentan die Vorbereitungen für die Amtsübergabe auf Hochtouren. Trump hat im Wahlkampf vieles versprochen, entsprechend gross sind die Hoffnungen seiner Anhänger, die aus verschiedenen Staaten nach Washington gereist sind.

  • FOKUS: Live-Schaltung nach Washington

    Washington bereitet die Amtsübergabe vor. SRF-Korrespondent Peter Düggeli ist vor Ort und berichtet über die Stimmung kurz vor dem historischen Tag.

  • FOKUS: Was bleibt von Obama?

    Barack Obama zieht morgen nach acht Jahren aus dem Weissen Haus aus. Obama wird als Präsident, der sein Amt mit Stil, Coolness und ohne Skandale führte in die Geschichte eingehen. Manche seiner Wahlversprechen konnte er allerdings nicht einhalten. Was bleibt der Nachwelt von seiner Politik?

  • Italien: Lawine verschüttet Hotel in Farindola

    Im Italienischen Dorf Farindola hat eine Lawine ein Hotel völlig zugeschüttet. Bisher wurden vier Tote gemeldet, über 20 Menschen werden vermisst. SRF-Korrespondent Philipp Zahn berichtet vor Ort.

  • Albanischer Drogenfahnder wehrt sich gegen seine Auslieferung

    Aus Albanien werden viele Drogen exportiert, insbesondere Heroin und Marihuana. Ein albanischer Drogenfahnder konnte neue Schmuggel-Methoden aufdecken und entdeckte Verbindungen zu einem hochrangigen Politiker. Da ein Haftbefehl gegen den Mann vorliegt, ist er in die Schweiz geflüchtet. Albanien will seine Auslieferung.

  • Davoser vermieten ihre Läden an Facebook und Co.

    Mit dem World Economic Forum kommt auch das Geld nach Davos. Um die Gunst der zahlkräftigen Kundschaft wollen grosse Unternehmen werben. Darum mieten sie kurzerhand ganze Läden oder Hotelsääle für die Zeit des WEF und bauen diese zum Teil komplett um. Für Laden- und Hotelbesitzer ist das ein sehr lukratives Geschäft.

  • Will Smith kann‘s auch tiefgründig

    «Collateral Beauty», der neue Film aus Hollywood, läuft ab heute in den Kinos. Darin müht sich Will Smith mit den ganz grossen Themen des Lebens ab: Liebe, Tod und Zeit. Will Smith kennt man sonst eher aus Actionfilmen und Komödien. In «Collateral Beauty», einem esoterisch angehauchten Märchen, zeigt sich Smith tiefgründiger.