«10vor10» vom 29.4.2016

Beiträge

  • FOKUS: «Pro Service Public»-Initiative überzeugt

    Fast 70 Prozent der Befragten wollen laut aktueller Umfrage den mutmasslichen Leistungs-Abbau in der Grundversorgung von SBB, Post und Swisscom stoppen. Dies obwohl das Parlament, der Bauernverband und auch die Gewerkschaften gegen die Vorlage sind.

  • FOKUS: «Pro Service Public»-Diskussion – die Fakten

    Die Argumente der «Pro Service Public»-Initianten scheinen bei den Stimmbürgern zu überzeugen – doch was sagen die Fakten? «10vor10» mit Antworten, wo beim Öffentlichen Verkehr, der Telefonie und dem Postdienst tatsächlich Leistungen abgebaut und wo im Gegenzug neue Angebote geschaffen wurden.

  • Viel Kritik an der CS-Generalversammlung

    Im letzten Jahr schrieb die Credit Suisse drei Milliarden Verlust. Der Aktienkurs liegt derweil auf einem Rekordtief. Auch wegen Boni-Zahlungen stand Verwaltungsratspräsident Urs Rohner bei der heutigen Generalversammlung seiner Grossbank arg in der Kritik der Aktionäre.

  • Ein Jahr vor Präsidentschaftswahl: Frankreich in Aufruhr

    Anfang Mai 2017 wählt Frankreich einen neuen Präsidenten. Der amtierende Präsident François Hollande wird wohl bereits im ersten Wahlgang abgewählt. Über ein Dutzend Politikerinnen und Politiker wollen seinen Posten. Wer sind die Präsidentschaftsanwärter und wer blickt in die besten Karten?

  • Newsflash

    Schweiz: Polizisten in «Argus»-Prozess verurteilt +++ Syrien: Dutzende Tote trotz Waffenruhe +++ Norwegen: Helikopter-Absturz fordert 13 Opfer

  • Leicester City steht vor Fussball-Sensation

    Im englischen Profi-Fussball mischt derzeit eine kleine Mannschaft die ganze Premier League auf: Leicester City. Bereits dieses Wochenende könnten die bislang wenig erfolgreichen Underdogs die Sensation perfekt machen und englischer Meister werden.