«Medienclub» mit Franz Fischlin

Der «Medienclub» ist die Diskussionssendung, in welcher jeweils spezifische Medienthemen beleuchtet werden. Franz Fischlin begrüsst in seiner Runde Journalisten, Verleger, Medienexperten und andere Branchenkenner.

Franz Fischlin im Studio des Medienclub Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Franz Fischlin moderiert seit November 2015 den Medienclub SRF/Oscar Alessio

Fischlin lädt so den Zuschauer zum vertieften Diskurs darüber ein, wie Medien funktionieren, Medien-Produkte gemacht werden und wie sie sich auf die Gesellschaft auswirken. Es geht um Reflexion, Analyse und auch Selbstkritik. Der «Medienclub» wird mindestens viermal jährlich ausgestrahlt. Mit diesem Sende-Gefäss schafft SRF Raum für eine intensive Auseinandersetzung mit der Medienbranche - ihren Eigenheiten, Umwälzungen und Tendenzen.

Moderator Franz Fischlin

Ab dem 10.November 2015 moderiert der Tagesschau-Frontmann Franz Fischlin den «Medienclub». Fischlin studierte Journalistik und Kommunikationswissenschaften an der Universität Fribourg und kam nach Stationen bei RadioExtrabern, Schweizer Radio DRS und dem Privatsender TV3 2000 zum Schweizer Fernsehen. Er moderierte das «MittagsMagazins» und den «MittagsTalks» und wechselte 2002 zur Tagesschau. Seit 2004 führt er als Nachfolger von Charles Clerc durch deren Hauptausgabe. Als erster Medienschaffender in der Sparte Information wurde Franz Fischlin 2011 mit dem Schweizer Fernsehpreis ausgezeichnet. Neben SRF engagiert Fischlin sich unter anderem in der CNN-Jury, im Vorstand «Qualität im Journalismus» und ist Mitbegründer der Journalisten-Stiftung «investigate!».

«Ich freue mich auf den Medienclub. Ich denke, es ist wichtig, dass in einer Zeit, wo Medien allgegenwärtig sind, die Rolle der Medienmacher kritisch hinterfragt und Mechanismen und Trends beleuchtet werden».