«Der Kaiser von Dallas - Die Wahrheit über den Mord an John F. Kennedy von Christian Blees

Ein groteskes Mockumentary über die wahren Drahtzieher des Präsidentenmordes zeigt auf: Marilyn Monroes Sex-Appeal ist nicht nur verantwortlich für den Tod von JFK, sondern Jahrzehnte nach ihrem eigenen Tod sogar noch für den Fall der Berliner Mauer. Ein Königsdrama um einen ostdeutschen Kaiser.

Schwarzweiss Foto von einem Mann, der von zwei Polizisten festgehalten wird.
Bildlegende: Gleich wenige Stunden nach dem Attentat wurde Lee Harvey Oswald festgenommen. Reuters

Der Mord an John F. Kennedy vom 22. November 1963 gilt auch heute noch als nicht endgültig aufgeklärt. Zwar wird bereits wenige Stunden nach dem Attentat ein Mann namens Lee Harvey Oswald verhaftet und der Öffentlichkeit als vermeintlich geistig verwirrter Alleintäter präsentiert. Doch im Laufe der Jahre mehren sich die Zweifel. Immer mehr Indizien deuten darauf hin, dass es sich bei Oswald lediglich um einen Sündenbock handelte. Wilde Spekulationen darüber schiessen ins Kraut, wer wirklich hinter dem Attentat steckt: die Mafia, die CIA - oder sogar Kennedys Nachfolger im Amt des Präsidenten, Lyndon B. Johnson?

Durch Zufall stösst der Berliner Journalist Christian Blees im Herbst 2002 im ehemaligen Ministerium für Staatssicherheit der DDR auf ein mysteriöses Tonband mit abgehörten Telefonaten in englischer Sprache. Die Aufnahmen werfen plötzlich ein völlig neues Licht auf den Kennedy-Mord und setzen eine kriminalistische Recherche in Gang, die zu aberwitzigen Ergebnissen führt: Nicht nur dieses Kapitel der Weltgeschichte muss vor dem Hintergrund des Kalten Krieges neu geschrieben werden; auch der Fall der Berliner Mauer 1989 hat konkrete - bisher unbekannte - Urheber. In deren Mitte: ein ostdeutscher Kaiser.

Mit: Christian Berkel (Sprecher), Peter Groeger (Kurt Kaiser), Joke Ernsting (Martha Braune), Jewgenija Suchonowa (Alina Adjubei), Karl Drechsler, Richard Keenan, Markus Hoffmann, Friedhelm Ptok, Hans-Peter Hallwachs, Petra Kelling, Viola Sauer, Ari Gosch
sowie im O-Ton: John F. Kennedy, Lyndon B. Johnson, Willy Brandt, Hellmut Karasek, Marilyn Monroe, Hans-Dietrich Genscher

Tontechnik: Katrin Witt und Kaspar Wollheim - Regie: Regine Ahrem - Produktion: RBB/WDR 2003 - Dauer: 55'

Christian Blees, geboren 1964 in Hachenburg/Westerwald, studierte Publizistik, Politik und Theaterwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Seit 1993 arbeitet er hauptberuflich als freier Feature-Autor für öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten. «Der Kaiser von Dallas» ist sein erstes Hörspiel.

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen auf unserer Internetseite nur einen Ausschnitt des Hörspiels anbieten.

Redaktion: Mark Ginzler