«Der Todestrieb» von Jacques Mesrine

Vom kleinen Ganoven aus dem Pariser Milieu brachte es Jacques Mesrine zum meistgesuchten Killer Frankreichs. Mesrine stand zum «Abrechnungsmord», zum Ehrenkodex der Gangster, zu seinen verkorksten und falschen Heldenidealen, die er in seinem schockierenden und spannenden Lebensbericht zelebrierte.

Das machte ihn für viele so faszinierend und in Frankreich und Kanada zum Staatsfeind Nr. 1. Ihm gelangen drei spektakuläre Gefängnisausbrüche, bis er 1979 von einer Spezialeinheit der Pariser Polizei auf offener Strasse in seinem Auto erschossen wurde.

Mit Sylvester Groth, Christiane von Poelnitz, Wolfgang Rüter u.a.

Deutsch: Angela Schmidt und Pierre Gallissaires - Regie: Walter Adler - Produktion: Westdeutscher Rundfunk, 1999 - Dauer: 54'

Redaktion: Claude Pierre Salmony