«Er nannte sich Lassuter» von Pamela Dürr 1/2

Lars Suter, 45, Speditionsangestellter bei einer Versicherung, besticht durch einen Lebenslauf voller verpasster Aufstiegschancen. Als Eigenbrötler und Dienstältester, immer noch am unteren Ende der Lohnskala, fristet er ein Schattendasein zwischen Arbeitsplatz und Westernphantasien.

Bildlegende: Colourbox

Im Hörspiel wechseln die realen Szenen der Bürowelt fliessend mit der erzählten Westernwelt von Deadwood. Realität und Fiktion vermischen sich. Die Raumpflegerin Dragica Novoselic wird zum Halbblut Nscho-Tschitsch, der neue Leiter Logistik Lukas Hartmeier zum Bösewicht Young Luke Harper und Lars Suter mutiert zum Westernhelden Lassuter, dem Rächer aller Entrechteten, dem Outlaw im Dienste der Ehre, dem ruhelosen Bezwinger von Damenherzen. Übrigens: Die raue Erzählstimme für den Western hat eine hörbare und nicht zufällige Ähnlichkeit mit der deutschen Synchronstimme von Bruce Willis.

Mit: Manfred Lehmann (Erzähler), Kamil Krejci (Speditionsangestellter Lars Suter, Lassuter), Walter Andreas Müller (Materialverwalter Ruedi Abderhalden, Randy Rudy), Maria Thorgevsky (Raumpflegerin Dragica Novoselic, Nscho-Tschitsch), Peter Hottinger (deren Sohn Ante Novoselic), Christian Heller (neuer Leiter Logistik Lukas Hartmeier, Young Luke Harper), Sanne Schnapp (dessen Sekretärin Elisabeth Gröschke), Dinah Hinz (Mutter Hartmeier), Ueli Jäggi (ehemaliger Leiter Logistik Rolf Imboden, Sheriff), Pamela Dürr (Telefonistin), Päivi Stalder (Lehrtochter)

Musik: Martin Bezzola - Regie: Geri Dillier - Produktion: SRF 2011 - Dauer: 41'

2/2: Montag, 13.10.2014, 14.05 Uhr, SRF 1

Redaktion: Karin Berri