Premiere: «Die Entführung aus dem Serail»

Ein morgenländischer Sommernachtstraum: Feridun Zaimoglu und Günter Senkel verwandeln die «erste deutsche Oper» in einen poetischen Abenteuertraum. «La Scintilla dei Fiati» brilliert mit charaktervollen Interpretationen der vertrauten Melodien.

Hüte auf orientalischem Markt
Bildlegende: Mozarts Singspiel ist ein poetisches Abenteuer widerstreitender Temperamente und Sitten. Imago/Joker

Die Harmoniemusik der Oper «Die Entführung aus dem Serail», die sogenannte «Donaueschinger Harmoniemusik», wurde um 1785-87 von W. A. Mozart selbst erstellt. Die aussergewöhnlich hohe Qualität des mozartischen Arrangements, die Lebendigkeit und Aktualität des Stoffes, sowie die Tatsache, dass sie noch nie auf historischen Instrumenten aufgenommen wurde, führte zur Entstehung dieses Hörspiels und der Neueinspielung der Musik durch «La Scintilla dei Fiati».

Das Libretto von 1782 wurde 2014/2015 von Feridun Zaimoglu zusammen mit Günter Senkel neu geschrieben. Es bleibt im Wesentlichen der Handlung und den auftretenden Figuren der Oper treu, trägt aber nun deutlich eine neue künstlerische Handschrift. Neben der bildkräftigen Sprache Zaimoglus und Senkels wurden die Figuren stärker psychologisch unterfüttert, die Handlungen szenisch konkretisiert und die Komik des Ganzen stärker herausgearbeitet. Mozart hätte seine Freude gehabt.

Mit: Aaron Hitz (Fürst Selim Bassa), Juliane Lang (Konstanze, Edelfrau), Lotti Happle (Blonde, englische Zofe), Sebastian Schneider (Belmonte, spanischer Edelmann), André Willmund (Pedrillo, gefangener Diener des Belmonte), Jaap Achterberg (Osmin, Aufseher über das Landhaus des fürstlichen Palastes), Dirk Glodde (Schiffer Klaas / Eine Wache)

Komposition: W. A. Mozart - Musik: La Scintilla dei Fiati - Musikalische Leitung: Philipp Mahrenholz - Tontechnik Musikaufnahmen: Andreas Werner - Tontechnik Hörspiel: Tom Willen - Regie: Susanne Janson
Produktion: SRF 2016 - Dauer: 55'

Feridun Zaimoglu (geb. 1964 im anatolischen Bolu) studierte Kunst und Humanmedizin in Kiel. Er ist Autor preisgekrönter Romane, Theaterstücke und Drehbücher, ausserdem bildender Künstler und Kurator. 2015 erschien sein Roman «Siebentürmeviertel».

Günter Senkel (geb. 1958 in Neumünster) ist ein Kieler Autor, der gemeinsam mit Feridun Zaimoglu eine Anzahl Drehbücher, Theaterstücke und Dramenbearbeitungen verfasst hat.

Ab Sendedatum wird Ihnen dieses Hörspiel als Download und zum Nachhören zur Verfügung gestellt. Vorerst hören Sie nun aber nur einen Ausschnitt daraus.

Redaktion: Susanne Janson