«Quantenmüll» von Andreas Eschbach

Irgendein Fehler beeinträchtigt die Funktion des Teilchenbeschleunigers. Irgendein Fehler lässt die Techniker Überstunden schieben. Hochqualifizierte Leute, und doch ist die einzige Auskunft: «irgendein Fehler». Und der führt zu einem neuartigen «Feld» und einem «Tunneleffekt».

(Symbolbild)
Bildlegende: (Symbolbild) colourbox

Diese Entdeckung macht den Physiker Jens Steinbach zum reichen Mann. Denn in diesem Tunnel kann er alles entsorgen, was entsorgt werden soll. Das Stück entwirft eine Zukunft ohne Müllberge und Sonderdeponien, die Welt atmet reine Luft, und die Gewässer sind so sauber wie bei der Erschaffung des Paradieses. Ein einzigartiges physikalisches Phänomen macht es möglich. Doch die Idylle hat (natürlich) ihren Preis.

Mit: Thomas Sarbacher (Jens Steinbach, Physiker), Hans Schenker (Dieter Steinbach, Jens' Bruder), Bernhard Bettermann (Konrad Hellermann, Physiker), Jodoc Seidel (Oswald, Butler)

Tontechnik: Fabian Lehmann - Regie: Isabel Schaerer - Produktion: SRF 2004 - Dauer: 31'

Das Hörspiel kann während 7 Tagen nach Sendedatum nachgehört werden.

Redaktion: Margret Nonhoff