Christy Doran, ein Ire als wichtigster Schweizer Jazz-Gitarrist

  • Dienstag, 28. Mai 2013, 21:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 28. Mai 2013, 21:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 1. Juni 2013, 22:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Als Mitbegründer der Jazz-Rock-Gruppe OM ist er eine lebende Legende, und legendär ist auch seine Gitarrentechnik und die schiere Wucht seiner Soli.

Christy Doran beim Konzert am Jazz Festival Willisau 2011.
Bildlegende: Christy Doran beim Konzert am Jazz Festival Willisau 2011. Keystone

Keine Frage, Christy Doran war lange Jahre unerreicht als Gitarrist in der hiesigen Szene und ist noch heute einer ihrer Vorreiter, weil er wie kein zweiter die freie Improvisation mit der rockigen Kraft eines Jimi Hendrix zu verbinden weiss.

Als Christy Doran mit elf von Greystone, Irland, in die Schweiz nach Luzern kommt, ist er zwar bereits vom Gitarren-Virus befallen und ruft auch bald eine erste Band ins Leben, eine Jimi-Hendrix-Cover-Band.

Und doch ahnt er noch nicht, dass er mit OM bald einmal die berühmteste Jazz-Rock-Gruppe der Schweiz mitbegründen und sich von da weg zum wichtigsten Schweizer Gitarristen der 70er, 80er und 90er Jahre entwickeln würde, nach OM als einer von zwei Gitarristen im Trio «Red Twist and Tuned Arrow», wo er seine eigene Sprache findet und als einer der ersten in der Schweiz zusammen mit Stephan Wittwer Loops und Samplings musikalisch eingesetzt; und schliesslich mit seinem eigenen Projekt «New Bag», mit dem er bis heute wichtige weitere Kapitel schreibt in einer Jazzgeschichte Europas, nicht zuletzt auch mit einem Jimi-Hendrix-Projekt.

Einen Überblick über dieses Leben zwischen zarten Klängen und wuchtigen Gitarrenwänden gibt in der Jazz Collection Yves Reichmuth als Gast von Jodok Hess.

Autor/in: Jodok Hess