Warum zahlen Frauen in der Textil-Reinigung mehr?

Es kostet meist mehr als doppelt so viel, eine Damenbluse reinigen zu lassen als ein Herrenhemd. Warum eigentlich? «Espresso Aha!» geht der Sache auf den Grund.

Video «So funktioniert eine automatische Hemdenpresse.» abspielen

So funktioniert eine automatische Hemdenpresse.

1:18 min, vom 21.9.2015

«Espresso»-Hörer finden es unfair, dass Frauen mehr bezahlen müssen als Männer. Renata Martelli, die in St. Moritz seit 21 Jahren eine Textilreinigung führt, erklärt: «Herrenhemden sind Standardprodukte. Es gibt verschiedene Grössen, aber eigentlich sehen alle gleich aus.»

Die meisten Hemden sind ein Gemisch aus Polyester und Baumwolle. Sie können zusammen in einem Waschgang gewaschen werden, alle mit derselben Temperatur.

Bei Damenblusen sei das oft nicht möglich, sagt die Textilfachfrau. Wenn eine Bluse zum Beispiel Seide drin habe, müsse man extra vorsichtig sein, man dürfe sie nicht zu heiss waschen.

Keine Puppe für Damenblusen

Zusatzinhalt überspringen

«Espresso Aha!»

«Espresso Aha!»

Jeden Montag beantwortet «Espresso» in der Rubrik «Aha!» eine Frage aus dem Publikum. Haben auch Sie eine? Stellen Sie sie!

Männerhemden lassen sich ausserdem einfacher bügeln als Frauenblusen. Die einfachste Variante: Man spannt sie über eine Aufblasbare Hemdenpuppe. «Innerhalb von drei Minuten sieht es aus wie gebügelt», sagt Renata Martelli.

Für Damenblusen gebe es keine solche Maschine. Jede Bluse sei anders geschnitten, deshalb müssten Blusen von Hand gebügelt werden. Das geht natürlich länger als mit der Puppe. Und das spüren Frauen dann am Portemonnaie.

Frauenhemden zu klein für Bügelpuppe

Auch Frauenhemden, die wie Männerhemden geschnitten sind, kann man nicht mit der Aufblaspuppe bügeln. Denn die Puppen sind für Männerhemden ab Grösse 39 gemacht. Damenhemden sind in der Regel kleiner und passen daher nicht auf die Puppe.