Neues Kästchen gegen Werbeanrufe

Die Westschweizer Konsumentenorganisation FRC setzt im Kampf gegen Werbeanrufe auf ein neues Kästchen. Es blockiert die Nummern der lästigen Telefonanrufer.

Telefon-Blocker KATIA Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Telefon-Blocker KATIA. frc.ch

Das Kästchen ist zirka 10 mal 10 Zentimeter gross und kann einfach ans Festnetz-Telefon angeschlossen werden.

«Der Kern des Systems ist unsere Datenbank, in der zur Zeit etwa 10‘000 Nummern gespeichert sind», sagt Mathieu Fleury von der Westschweizer Konsumentenorganisation FRC.

Die Nummern werden aufgrund von Konsumenten-Meldungen laufend aktualisiert. Nach einer Überprüfung lässt FRC die Nummern auf den Telefon-Kästchen sperren.

Ergänzung zu juristischen Schritten

Ruft ein Call-Center mit gesperrter Nummer an, erhält der Anrufer nach zwei Klingeltönen die Mitteilung, dass seine Nummer gesperrt sei. «Die Anrufer merken so, dass es nicht gut läuft für sie», sagt Mathieu Fleury.

Damit - und weiterhin auch mit juristischen Schritten - will FRC Firmen dazu bringen, auf unerwünschte und unerlaubte Werbeanrufe zu verzichten.

Diese sind laut dem revidierten Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) nämlich illegal, wenn jemand mit einem Stern im Telefonbuch zeigt, dass er keine Werbeanrufe wünscht.

Bei FRC sind mehr als 1200 Telefonkästchen bestellt worden. Das Gerät kostet 79 Franken.