Das Auto in der Krise – wohin geht die Reise?

  • Mittwoch, 13. September 2017, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 13. September 2017, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 13. September 2017, 18:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Nach dem Abgas-Skandal sind viele Autofahrerinnen und Autofahrer verunsichert. Wie viele Abgase kommen wirklich hinten raus? Welche Motoren haben noch Zukunft? Kontext macht eine Auslegeordnung und diskutiert die verschiedenen Szenarien zur Zukunft des Automobils.

Der ehemals schmutzige, russige Diesel wurde mit neuer Abgasreinigungstechnik ausgerüstet und sollte so besser sein als jeder Benziner, so das Versprechen. Denn der Ausstoss des Klimagases CO2 ist beim Dieselauto geringer als bei einem Benzinauto – Diesel-Käufer galten deshalb als vorbildlich.

Heute gilt der Diesel bereits wieder als dreckig, denn viele Abgasreinigungsanlagen wurden von den Autoherstellern so programmiert, dass sie unter normalen Bedingungen auf der Strasse kaum mehr etwas bringen. Die Auto-Hersteller haben getrickst – teils legal, teils illegal.

In dieser Situation entdeckt die Politik die Elektromobilität, denn Elektroautos schädigen die Luft in den Städten nicht. Sie gelten als sauber, als die Zukunft der individuellen Mobilität. Aber so einfach ist es nicht. Auch die Elektroautos verschmutzen die Luft mit Schadstoffen, wenn auch hauptsächlich ausserhalb der Städte.

Unter Auto-Fachleuten gehen die Einschätzungen stark auseinander, wie schnell sich die Antriebsart unserer Autos verändern wird und in welche Richtung die Entwicklung geht. Die Wissenschaftsredaktion ordnet die Argumente und schafft im Gespräch einen Überblick über die aktuelle Autowelt, die stark im Wandel ist.

Beiträge

Autor/in: Christian von Burg, Daniel Theis, Moderation: Monika Schärer, Redaktion: Noemi Gradwohl