Köpfe der Zeit – Peter Spork, Schlaf-Ratgeber

Köpfe der Zeit

  • Dienstag, 30. Dezember 2014, 9:02 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 30. Dezember 2014, 9:02 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 30. Dezember 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Zeit zwischen den Jahren ist für viele ein zeitsensibler Zwischenhalt. Kontext und Reflexe nehmen sich Zeit für diese besondere Zeit. Wir reden mit Menschen, die es immer mit der Zeit zu tun haben. Sie zerbrechen sich tagein, tagaus den Kopf über die Zeit. Und das auf ganz verschiedene Weise.

Eine Frau schläft in einem Bett mit weisser Bettwäsche.
Bildlegende: Vor allem das Ausschlafen sei wichtig, sagt Wissenschaftsjournalist und Autor Peter Spork. Colourbox

Wer auf die innere Uhr hört, lebt besser, gesünder und länger die Schlafforschung weiss, was uns gut täte. Wir sollten mehr Zeit haben, uns mehr Zeit lassen und anderen mehr Zeit schenken. Dafür aber müssten wir unser Leben entschleunigen.

Doch dieser oft gehörte therapeutische Ratschlag greife zu kurz, sagt der Hamburger Wissenschaftsjournalist und Autor Peter Spork in seinem neuen Buch «Wake up. Aufbruch in eine ausgeschlafene Gesellschaft». Es komme vor allem auf einen natürlichen Umgang mit der Zeit an. Wichtig sei, zur richtigen Zeit ins Licht zu treten, sich zur richtigen Zeit der Dunkelheit hinzugeben und vor allem: auszuschlafen. Denn nur wer auf seine eigene innere Uhr höre, lebe gut, gesund und lang.

Buchhinweis:
Wake up! Aufbruch in eine ausgeschlafene Gesellschaft. Hanser Verlag 2014

Autor/in: Sabine Bitter