Eindrücke von der documenta 14 in Athen

Die Kunstausstellung documenta in Kassel gibt alle 5 Jahre einen Überblick über zeitgenössische Kunst. Erstmals gibt es dieses Jahr zwei Standorte: Kassel und Athen. «Von Athen lernen» ist das Motto am griechischen Standort der documenta 14.

Documenta-Banner zwischen den Säulen des Fridericianums in Kassel.
Bildlegende: Am Fridericianum in Kassel hängt ein Documenta-Banner. Imago/Hartenfelser

Weitere Themen:

  • «Das halbe Leben»: Junge Schweizerinnen erzählen aus ihrem Leben im neuen Porträtband von Susanna Schwager.
  • Homo Sapiens: Er hat fast immer in kleinen, überschaubaren Gruppen gelebt, das hat ihn zum Anständigsein erzogen. Was sagt uns das über Hass und Häme im Internet?
  • Schein und Sein: Eine Ausstellung in Schaffhausen beleuchtet die Grenzen zwischen Fotografie und Malerei.
  • Proteste für mehr Bildung: Was die Demonstrationen über die Schweizer Jugendkultur aussagen.
  • Eröffnen statt Dichtmachen: Wie die neue Buchhandlung «Never Stop Reading» in Zürich überleben will.

Moderation: Sarah Herwig, Redaktion: SRF 2 Kultur Aktualität