Festvial d'Avignon 2016: Ein Jahrgang der schweren Stoffe

Im südfranzösischen Avignon ist am Wochenende das Festival d'Avignon zu Ende gegangen. Drei Wochen lang stand die Stadt ganz im Zeichen des Theaters. Im kuratierten Programm gab es über 40 Premieren zu sehen. Andreas Klaeui mit einer Bilanz.

Symbolbild: Der Papstpalast in Avignon bildet die Kulisse und Bühne des Theaterfestivals.
Bildlegende: Der Papstpalast in Avignon bildet die Kulisse und Bühne des Theaterfestivals. Wikimedia Commons/ Jean-Marc Rosier from http://www.rosier.pro

Weitere Themen des Vorabends:

  • Seelische Erniedrigungen: Kränkungen können zu Kriegen führen, sagt der Gerichtspsychiater Reinhard Haller im Gespräch.
  • «The Girls»: Der Roman von Emma Cline sorgte schon vor dem Erscheinen für Furore.
  • Untergrund in Riga: In der Sommerserie spüren wir die alternative Kulturszene in der lettischen Stadt auf.
  • «Die Tat»: Die Zeitung war jahrzehntelang eine wichtige, liberale Stimmer in der Schweiz. Die Schweizerische Nationalbibliothek hat nun die komplette Ausgabe digitalisiert.

Moderation: Iren Grüter, Redaktion: Barbara Peter