Realität auf der Bühne: Basler Dokumentartage

«It's the real thing» - mit diesem Slogan locken derzeit die Basler Dokumentartage. Sie bündeln verschiedene Positionen von dokumentarischem Theater.

Eröffnen mit «Schubladen» die Basler Dokumentartage: die Performerinnen von «She She Pop».
Bildlegende: Eröffnen mit «Schubladen» die Basler Dokumentartage: die Performerinnen von «She She Pop». Thomas Müller

Weitere Themen des Vorabends:

  • «Europe Central»: William T. Vollmann hat einen grossen historischen Roman über Liebe, Gewalt und die Kunst der Anpassung im Schatten des Totalitarismus geschrieben.
  • Was heisst «psychisch krank»?: Das sogenannte «Diagnostic and Statistical Manual» ist die psychiatrische Bibel, die festlegt, was gesund und was krank ist. Im Mai erscheint eine Neuauflage.
  • Fairphone: Manchmal nagt das schlechte Gewissen, wenn man an die Herstellung von Handys und Smartphones denkt. Eine holländische Firma möchte das mit ihrem Fairphone ändern.
  • Londoner Buchmesse: Welchen Marktanteil haben die E-Books, und wie sieht die Entwicklung aus?

Moderation: Andreas Müller-Crepon, Redaktion: Sandra Leis