Hartmut Haas und die Religionen

Vom Schwarzwald über Ramallah nach Bümpliz: Hartmut Haas arbeitet und lebt für den Dialog unter den Religionen. Es könne nicht sein, dass sich eine Religion über die andere stellt, sagt der Herrnhuter Pfarrer.

Das Signal steht schon, das Haus der Religionen noch nicht.
Bildlegende: Das Signal steht schon, das Haus der Religionen noch nicht. SRF

Unter einem Dach sollen die verschiedenen Religionen den Dialog suchen und pflegen. Am Europaplatz in Bern, heute ein Unort, soll Ende 2013 ein Gebäudekomplex mit Hotel, Büros, Wohnungen und Shoppingmeile zu stehen kommen, dessen Kernstück das «Haus der Religionen» sein wird.

«Vor 10 Jahren war ein solches Haus eine Utopie, heute ist es ein Bauprojekt, wir sind auf der Zielgerade» sagt Hartmut Haas. Und er weiss, auch auf der Zielgerade kann man noch stolpern.

Gespielte Musik

Moderation: Yvonne Dünser, Redaktion: Christine Hubacher