Komikerin Gardi Hutter trifft auf Bundesrat Ueli Maurer

  • Sonntag, 24. Juli 2016, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 24. Juli 2016, 10:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 24. Juli 2016, 22:08 Uhr, Radio SRF 1

Mit Siebzehn wollte sie Politikerin werden: die bekannteste Clownerin der Schweiz, Gardi Hutter. Er ist ein grosser Fan von Komik: Bundesrat und Finanzminister Ueli Maurer. Die beiden trafen sich im April bei Sonja Hasler aus Anlass von «40 Jahre Persönlich». Nun wird das Highlight wiederholt.

«Persönlich»-Gastgeberin Sonja Hasler (links) im Gespräch mit Clownerin Gardi Hutter und Bundesrat Ueli Maurer.
Bildlegende: «Persönlich»-Gastgeberin Sonja Hasler (links) im Gespräch mit Clownerin Gardi Hutter und Bundesrat Ueli Maurer. SRF

Gardi Hutter, Clown

Aufgewachsen ist Gardi Hutter zusammen mit drei Brüdern in Altstätten im Rheintal. Ihre Jugend sei schwierig gewesen, sagt sie. Die Erziehung sehr streng und sehr katholisch. Dass ihre Tochter die Schauspielschule machte, goutierten die Eltern nicht. Sie hätten sie lieber bei der Swissair gesehen. Heute ist Gardi Hutter eine der wenigen weiblichen Clowns und wurde als Waschfrau Hanna weltberühmt. Sie hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit ihren Schildkröten in einem ehemaligen Rustico im Tessin.

Ueli Maurer, Bundesrat

Finanzminister Maurer hat einen guten Draht zur Kultur: er hat meist ein Buch dabei, hört im Büro Mozart und hat den Plan, ein Kinderbuch zu zeichnen. Clowns mag Ueli Maurer sowieso. Aufgewachsen ist der Bundesrat als Bergbauernsohn im Zürcher Oberland. Seine Karriere bei der SVP war steil, sein politisches Schaffen gab immer wieder Anlass zu Kontroversen. Ueli Maurer hat sechs Kinder und gilt als Naturmensch, der gerne mit dem Velo unterwegs ist und auch mal im Wald zeltet.

Erstausstrahlung: 10. April 2016, Casino Theater Winterthur

Autor/in: Sonja Hasler, Redaktion: Sonja Hasler