Sounds!-Platte der Woche: «Wakin On A Pretty Daze» von Kurt Vile

Vor seiner Solo-Karriere war Kurt Vile Gitarrist der Indie-Rock-Band War On Drugs aus Philadelphia.

Kurt Vile
Bildlegende: Kurt Vile PD

Schon mit seinem Album «Smoke Ring For My Halo» (2011) gewann Kurt Vile zahlreiche neue Fans. Auf der neuen, fünften CD «Wakin On A Pretty Daze» unterstreicht er seinen Ruf als einer der talentiertesten Singer/Songwriter und Gitarristen seiner Generation. Vergleiche mit Tom Petty, Bruce Springsteen oder Thurston Moore drängen sich auf. Trotzdem gelingt es Kurt Vile mit seinen zum Teil verschlafenen Melodien, eine ganz eigene Atmosphäre zu schaffen. Folk und Blues sind die Grundpfeiler, psychedelische Einflüsse und Dream Pop-Elemente die Zutaten.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Urs Musfeld