Lustrinelli-Premiere missglückt – Thun verliert in Sion

Der FC Sion schlägt Thun zuhause mit 2:1 und feiert den 1. Meisterschaftssieg seit Ende Februar. Thuns Dennis Hediger erweist Mauro Lustrinelli bei dessen Trainer-Premiere einen Bärendienst.

Video «Sion mit Sie gegen Thun» abspielen

Sion mit Sie gegen Thun

4:46 min, aus sportaktuell vom 1.4.2017
  • Thuns Interimscoach Mauro Lustrinelli gibt im Tourbillon seinen Trainer-Einstand
  • Schon nach 26 Minuten spielen die Berner Oberländer in Unterzahl
  • Simone Rapp verschiesst einen Elfmeter – im Gegenzug fällt das 1:0 für Sion

1:0 für Sion in der 54. Minute statt 1:0 für Thun Sekunden zuvor: Kurz nach der Pause nahm der missratene Trainereinstand von Mauro Lustrinelli seinen Lauf.

Innert Sekunden: Thun verschiesst Penalty, Sion trifft

0:35 min, vom 1.4.2017

Carlitos und Akolo Treffen

In der 53. Minute hatte Simone Rapp die grosse Chance, Thun in Führung zu bringen. Doch er scheiterte mit seinem Elfmeter an Anton Mitrjuschkin. Nur Sekunden später zappelte der Ball doch noch im Netz – aber auf der Gegenseite.

Thun ab der 26. Minute in Unterzahl

Carlitos liess gleich mehrere Thun-Verteidiger stehen und schob zur Führung ein. 13 Minuten später erhöhte Chadrac Akolo auf 2:0 – die Partie schien gelaufen. Zumal Thun bereits ab der 26. Minute mit einem Mann weniger auf dem Feld stand. Dennis Hediger wurde nach einer gelb-roten Karte vorzeitig unter die Dusche geschickt.

Die Gäste gaben sich aber trotz fast aussichtsloser Lage nicht geschlagen. Nur 2 Minuten nach dem 0:2 kam Rapp doch noch zu seinem Treffer. Aber zu einem versöhnlichen Trainer-Debüt für Lustrinelli sollte es nicht mehr kommen.

Fussball-Trainer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hat alles gegeben Trainer-Neuling Mauro Lustrinelli. Keystone

Sion gelingt Cup-Hauptprobe

Die Sittener liessen zwar auch in Überzahl Chancen zu, doch gegen Ende schwanden bei den dezimierten Gästen die Kräfte. Sion ist damit die Hauptprobe für den Cup-Halbfinal vom kommenden Mittwoch gegen den FC Luzern zumindest vom Resultat her gelungen.

Sendebezug: SRF zwei, sportflash, 01.04.2017, 20:00 Uhr