Luzern klettert auf Rang 3

Der FC Luzern hat Schlusslicht Vaduz zum Auftakt der 17. Super-League-Runde keine Chance gelassen. Das Team von Markus Babbel gewann souverän mit 3:0.

Video «Luzern siegt problemlos gegen Vaduz» abspielen

Luzern siegt problemlos gegen Vaduz

4:54 min, aus sportaktuell vom 3.12.2016

Zu Beginn noch ohne den kranken Topskorer Marco Schneuwly, aber dennoch treffsicher präsentierte sich der FC Luzern am Samstagabend seinen Fans.

Markus Neumayr (41. Minute) und Jahmir Hyka mit einem Doppelpack (51./58) erzielten die Treffer für die überlegenen Hausherren, die noch höher hätten gewinnen können. Christian Schneuwly glänzte zweimal als Vorbereiter.

Vaduz ganz schwach

Ganz anders präsentierte sich Vaduz. Der Tabellenletzte kam zu keiner nennenswerten Torchance. Die Liechtensteiner verpassten es damit, Druck auf das punktgleiche Thun auszuüben, das am Sonntag in Lugano gastiert.

Luzern klettert dank dem Sieg zumindest vorübergehend auf Kosten Sions auf Rang 3. Die Walliser treffen am Sonntag auswärts auf St. Gallen.