Rekordpreisgeld und Ehrentitel winken der Flachau-Siegerin

Kein Weltcup-Rennen im Skizirkus der Damen ist höher dotiert als der Nachtslalom von Flachau. Neben dem grossen Geld wartet auch noch ein spezieller Titel auf die Schnellste.

  • Insgesamt wird ein Rekord-Preisgeld von 174'000 Euro ausgeschüttet. Dieser Betrag wird auf die Ränge 1 bis 30 aufgeteilt.
  • Wer zuoberst auf dem Podest landet, wird mit dem ehrenvollen Titel «Snow Space Princess 2017» ausgezeichnet.
  • Die Siegerin aus dem vergangenen Jahr und somit die «Snow Space Princess 2016» ist die Slowakin Veronika Velez Zuzulova.
  • Die Schweizerin Wendy Holdener landete in fünf der bisherigen sechs Slaloms auf dem Podest und gehört zum erweiterten Favoriten-Kreis für den Sieg in Flachau.