Höchststrafe für Davis-Cup-Team gegen die USA

Das Schweizer Davis-Cup-Team hat die Partie der 1. Runde der Weltgruppe in Birmingham im Bundesstaat Alabama gegen die USA mit 0:5 verloren.

Adrien Bossel. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Überraschung blieb aus Adrien Bossel. Keystone

Adrien Bossel (3:6, 5:7 gegen Sam Querrey) und Antoine Bellier (4:6, 3:6 gegen Steve Johnson) verloren am Sonntag die beiden bedeutungslos gewordenen Einzel gegen ihre im Ranking deutlich höher klassierten Widersacher klar.

Pause für Laaksonen und Chiudinelli

Captain Severin Lüthi liess wie sein Gegenüber Jim Courier nach der schon am Samstag gefallenen Entscheidung mit Henri Laaksonen und Marco Chiudinelli seine besten Einzelspieler pausieren. Beide waren nach ihren Einsätzen an den Tagen zuvor körperlich leicht angeschlagen und haben in dieser Woche bereits wieder einen Einsatz geplant.

Den Schweizern gelang gegen den haushohen Favoriten in den fünf Partien nur ein Satzgewinn. Mitte September spielen sie in den Playoffs gegen den Abstieg aus der Weltgruppe, Gegner und Austragungsort sind noch nicht bekannt. Die USA treffen in den Viertelfinals auswärts auf Australien.

Davis Cup 1. Runde, USA–Schweiz

Jack Sock
Marco Chiudinelli
6:4, 6:3, 6:1
John Isner
Henri Laaksonen
4:6, 6:2, 6:2, 7:6 (7:1)
Johnson/Sock
Bossel/Laaksonen7:6 (7:3), 6:3, 7:6 (7:5)
Sam Querrey
Adrien Bossel
6:3, 7:5
Steve Johnson
Antoine Bellier
6:4 6:3
Video «Zusammenfassung Doppel USA-Schweiz» abspielen

Die Vorentscheidung fiel bereits im Doppel

2:01 min, vom 5.2.2017