Djokovic: «Federers Entscheidung ist schlau»

Roger Federer ist zwar fit, lässt die French Open aber dennoch aus. Diesen Schritt bezeichnete sein Rivale Novak Djokovic am Donnerstag als clever.

Novak Djokovic. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hat Verständnis Novak Djokovic. EQ Images

Nachdem er die French Open im Vorjahr angeschlagen hatte auslassen müssen, verzichtet Roger Federer 2017 mit Blick auf die weitere Saison auf das Major-Turnier an der Seine. Der Baselbieter ist der Ansicht, dass er so seine Karriere verlängern könnte.

Novak Djokovic bezeichnete diese Entscheidung am Donnerstag im Rahmen des ATP-1000-Turniers von Rom als clever. «Er [Federer] trifft sehr schlaue Entscheidungen. Er weiss, was er tut», so der Serbe.

«  Ich bin nicht allzu überrascht von seiner Entscheidung. »

Novak Djokovic

«Natürlich ist er sich bewusst, dass er viel bessere Chancen hat, grosse Turniere auf schnellen Unterlagen zu gewinnen», sagte der 12-fache Grand-Slam-Sieger weiter.

Roger Federer verzichtet auf French Open

0:43 min, aus sportaktuell vom 15.5.2017

Federer konzentriert sich nach seinem phänomenalen Saisonstart mit dem 18. Major-Triumph bei den Australian Open und den Turniersiegen in Indian Wells und Miami auf die Gras- und darauffolgende Hartplatz-Saison. «Auf Gras fühlt er sich offensichtlich am wohlsten», so Djokovic.

«Ich bin nicht allzu überrascht von seiner [French-Open-]Entscheidung», sagte der Serbe zudem. Federer habe schon viele Matches bestritten und sei unglaublich gut aufgetreten.

Sind Sie mit Djokovic einverstanden?

  • Optionen

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 15.05.2017, 22:20 Uhr