FOKUS: Mehr Transparenz zur Standortwahl des Endlagers gefordert

12.09.20225 Min

Aufgrund des hohen Risikopotentials könne nur eine uneingeschränkte Einsicht in alle Akten Glaubwürdigkeit verschaffen: Der Geologe Marcos Buser fordert Transparenz zur Standortwahl Nördlich Lägern für die Lagerung radioaktiver Abfälle.

Mehr von 10 vor 10

Mehr aus 10 vor 10

Auch interessant