07.02.2018341 Ansichten

FOKUS: Datenklau bei der Swisscom

Heute gab die Swisscom bekannt, dass im Herbst 2017 rund 800'000 Personaldaten entwendet wurden – Namen, Adressen, Telefonnummern und Geburtsdatum. Es ist eines der grössten Datenlecks, die ein Schweizer Unternehmen je eingestehen musste. «10vor10» zeigt, was jetzt mit den Daten passieren könnte.

Mehr von 10vor10

Mehr aus der Sendung

Auch interessant