10.08.20162483 Ansichten

Kesb gerät erneut unter Druck

Michael Durrer hat Trisomie 21. Ihn betreut haben stets seine Eltern, ohne grossen bürokratischen Aufwand. Doch seit Einführung der Kesb ist das anders. Die Kinder und Erwachsenenschutzbehörde verlangt von Eltern, deren behinderte Kinder volljährig werden, regelmässig Berichte, Quittungen, Strafregisterauszüge. Ein umstrittener Vorgang.

Mehr von 10vor10

Mehr aus der Sendung

Auch interessant