29.05.20142535 Ansichten

Aita, Elisa und Selina Gasparin

haben Wort gehalten. Als die drei Spitzen-Biathletinnen aus dem Engadin vor gut einem Jahr bei Kurt Aeschbacher zu Gast waren, hielten sie eine Überraschung an den Olympischen Winterspielen 2014 für durchaus möglich. Selina traf mit der Prognose ins Schwarze und sorgte in Sotschi für eine Sensation. Sie holte Olympisches Silber - die erste Schweizer Biathlon-Olympiamedaille der Geschichte. Doch auch ihre beiden jüngeren Schwestern überzeugten die internationale Sportwelt.

Mehr von Aeschbacher

Mehr aus der Sendung

Auch interessant