09.05.20132524 Ansichten

Bruno Muff

hatte die Nase vorne, als das Internetzeitalter anbrach. Zusammen mit seinem Bruder Stefan digitalisierte er auf Teufel komm raus Satellitenbilder und Landkarten. Bald verfügte ihre Firma über das weltweit grösste digitale Kartenarchiv und die entsprechende Technologie. Als Google anklopfte, verkauften die Brüder das Unternehmen. Aus ihrem Kartenmaterial entstand Google Earth. Inzwischen pflegt Bruno Muff über 400 Obstbäume, brennt aus den Früchten Schnaps, produziert Wolle und Rigi-Seifen und lebt mit seiner Familie als kreativer Biobauer auf einem kleinen Hof.

Mehr von Aeschbacher

Mehr aus der Sendung

Auch interessant