21.05.2017313 Ansichten

Christin Bölsterli und ihre essbaren Blüten

Seit über 10 Jahren erfreut ein blühender Garten direkt unterhalb des Bundeshauses die Spaziergänger. Die Blumen sind nicht nur eine Augenweide, sondern auch eine Gaumenfreude. Die ehemalige Schäferin hat Blumen «zum Fressen gern» und pflanzt alljährlich über 40 Wildblumen und essbare Blüten an. Diese können via Internet bestellt und vor Ort abgeholt werden. Dabei erhalten die Kunden noch ein paar Tipps von der Expertin. Zum Beispiel, welche Blüten sich dazu eignen, frittiert, in Bierteig eingebacken oder in Schokolade getunkt zu werden oder als Blüten-Eiswürfel einen Prosecco zu verfeinern.

Mehr von Aeschbacher

Mehr aus der Sendung

Auch interessant