15.01.20171667 Ansichten

Christoph Simon

hat einen rabenschwarzen Humor. Er stochert durch den Nebel des Alltags und findet in himmeltraurigen Szenenbeizen, umgeben von Gewohnheitstrinkerinnen, Stempelbrüdern und Provinzintellektuellen Geschichten, die Frohmut und Freude verströmen. Und er fragt: «Was wäre, wenn wir einmal am Tag die Chance hätten, zehn Minuten zurückzuspulen, um eine andere Entscheidung zu treffen?» Sein neues Bühnenstück «Zweite Chance» ist eine Liebes- und Kapitulationserklärung an den Alltag; handelt vom Geschenk, immer wieder Anfänger sein zu können und von vorne beginnen zu dürfen. (C) Foto: Adrian Moser

Mehr von Aeschbacher

Mehr aus der Sendung

Auch interessant