27.08.20151345 Ansichten

Dylan Samarawickrama

ist während drei Jahren mit seinem Motorrad um die Welt gefahren. Das grösste Abenteuer aber erlebt er, als die Strassen plötzlich enden. Um von Panama nach Kolumbien zu gelangen, hat man die Wahl zwischen wildem Dschungel und offenem Meer. Samarawickrama entscheidet sich für das Meer. Aus Bambusrohren und alten Ölfässern baut er sich ein Floss, angetrieben vom Motor seines umgebauten Motorrads. Als die Reise mit unbekanntem Ausgang losgeht, ahnt er nicht, dass das die grösste Odyssee seines Lebens wird.

Mehr von Aeschbacher

Mehr aus der Sendung

Auch interessant