10.11.2016746 Ansichten

Freddy Christandl

war 25 Jahre in der Topliga der Schweizer Spitzenköche unterwegs. Ein Kartoffelfest im Albulatal veränderte sein Leben. Er legte den Kochlöffel beiseite und kaufte 2.5 t Biobergkartoffeln. Diese lagerte er bei sich in der Garage und beglückte damit befreundete Köche. Seither finden die köstlich schmeckenden Knollen nach jeder Jahresernte reissenden Absatz. Inzwischen hat Christandl mit Bauern ein weiteres Projekt lanciert: den Edelhahn. Die Hähne und Hennen leben einige Monate in kleinen Herden auf Bergwiesen und picken Biofutter. Sind anständig produzierte Poulets ein künftiger Volltreffer?

Mehr von Aeschbacher

Mehr aus Aeschbacher

Auch interessant